Willkommen im Informations-Portal der Bürgerinitiative BI TRANSIT WESERBERGLAND e.V.


Das war's!


Wir haben das gesteckte Ziel für unsere Bürgerinitiative erreicht: Die Bahnlinie Löhne/Elze durch das schöne Weserbergland wird nicht für den schweren Gütertransit ausgebaut!

Wir bedanken uns hiermit noch einmal bei allen Unterstützern, Politikern, Mitgliedern für die immer faire und konstruktive Zusammenarbeit, das Ziehen an einem Strang. Dank sprechen wir ebenfalls der Presse, insbesondere der Dewezet für die stets objektive Berichterstattung aus.


Durch die gesammelten Unterschriften, vielen Veranstaltungen vor Ort und dem unermüdlichen Einsatz unserer Mitglieder wird die Strecke im Bundesverkehrswegeplan nicht mehr erwähnt. Somit wurde auf der letzten Hauptversammlung die Auflösung des Vereins nach 5 Jahren beschlossen.
Die Internetseite wird im Laufe des Jahres abgeschaltet.


Das Bundesverkehrministerium beabsichtigt den Ausbau der Bahnlinie Löhne/Elze für den schweren Güterverkehr (Planfall 33). Geht es nach den Vorstellungen der Planer, kann schon ab 2015 mit dem Ausbau begonnen werden.

Dann könnte der Naturpark Weserbergland zu einer Transitstrecke für schweren Güterverkehr werden: Die Güterzüge würden Tag und Nacht alle 5 bis 8 Minuten mit hoher Geschwindigkeit unsere Region durchqueren und damit extrem beeinträchtigen.



Dieser Ausbauplan ist sozial, ökonomisch und ökologisch fragwürdig. Denn die negativen Auswirkungen betreffen nicht nur die direkten Anwohner der Strecke, sondern den kompletten Lebens- und Wirtschaftsraum sowie den Natur- und Landschaftsschutz im Naturpark Weserbergland.

Ein Blick auf die europäische Transitstreckenplanung macht deutlich, wie brisant die Situation ist. Die Bürgerinitiative BI TRANSIT WESERBERGLAND ist ein gemeinnütziger Verein und setzt sich dafür ein, dass die Umsetzung des Planfalls 33 aufgegeben wird.